Josephine Muschdersub
Neues aus Hasenruh
carSten,chriStian & iCh
G.P.
Apollonia

Neues aus Hasenruh

Teil 1: Der ganz normale Rinder-Wahnsinn

Was tut der SMer, wenn er auf’s Land zieht? Er schaut sich um, wo er in der Umgebung Gleichgesinnte finden kann. Der Kollege Sukov schreibt also, nahezu als erste Amtshandlung vom soeben installierten Arbeitsplatz, eine freundliche Mail an den BDSM-Stammtisch Elmshorn, mit der Bitte um Kontaktaufnahme, wegen Stammtischbesuchs. Er erwähnt dabei, dass wir mit insgesamt 6 SMern hier hinaus auf’s Land gezogen sind und dass er selber einen D/s-Stammtisch in Hamburg initiiert hat.

Die Antwort ist ausführlich: Man teilt uns mit, dass das ja so einfach alles nicht sei. Man möchte doch zuerst einmal etwas mehr über uns erfahren. Eine schriftliche Vorstellung erwartet man. Im Übrigen wisse man ja, wie viel Mühe die „Leitung“ eines Stammtisches mache, und wundert sich dementsprechend, dass es in diesem Haus die Kapazitäten gäbe, an noch einem teil zu nehmen, wo der Sukov doch selbst schon einen „leitet“. Dann stellt man uns anheim, die Antwort mit Vorstellung noch etwas hinauszuzögern (Keine Schnellschüsse bitte!), denn man habe ganz sicher nicht vor, uns direkt zum nächsten Termin einzuladen. Das liegt daran, dass man befürchtet, das Zusammenwachsen des noch recht neuen Stammtisches Elmshorn würde durch eine so exorbitant große Anzahl neuer Mitglieder doch empfindlich gestört. Man kenne sich ja schließlich noch gar nicht so. Es sei, so lautet die sonderbare Begründung, wie mit der Mayonaise, die, in ihrem Entstehen, das Öl ja auch nur in geringen Dosen vertrage. Abschließend bietet uns einen (noch genauer festzulegenden) Gesprächstermin im Cafe Sittsam an, um „alles Weitere zu besprechen“. Es unterzeichnet das „B-S-E-Team“.

Hätten wir mit der gleichen Mail um Aufnahme in den Landfrauenverband, Lankreis Bad Bramstedt, gebeten, hätte die Reaktion kaum verwirrender ausfallen können.

Wir? Das Öl in der Mayonaise eines Stammtisches? Pommesphilosophie oder Rinderwahnsinn? Wir, die wir an einem Stammtisch teilnehmen wollen, um Menschen kennen zu lernen, müssen erfahren, dass man diese Menschen offenbar nur dann kennen lernen kann, wenn sie sich schon kennen gelernt haben. Der Stammtisch Elmshorn als geheimer Zirkel, der nur auf Einladung und nach Tauglichkeitsprüfung durch die „Leitung“ einlädt, aber dann unter gar keinen Umständen eine „größere Gruppe“ von Menschen?

Immerhin eine heitere halbe Stunde bescherte uns der humoristische Interpretationsversuch der elmshornschen Replik.

Und dann eine Erkenntnis: Sadomasochistischer Wanderer! Kommst Du nach Schleswig Holstein, verzage nicht! Denn wir werden dir demnächst einen Treffpunkt bieten. Einmal im Monat macht das SMixpack aus Hasenkrug ein Open-House-Treffen. Ganz ohne Zertifikat. Und ohne Beschränkung für die Mitglieder größerer SM-WGs. Frag’ einfach nach, wann wir was machen (SMixPack@midir.net), und Dir wird aufgetan! Kommt vorbei, lernt uns kennen und lasst uns kennen lernen, was es an interessanten, sadomasochistisch bewegten Mitmenschen hier in der Umgebung gibt.

Für das „SMixPack“ in Hasenruh...

Apollonia