Axel Tüting

Eine Rezension von Teufelsbraut

Satyre
Erzählungen, Gedichte, Satiren und Theaterszenen

Mit Texten beginnend aus seiner Anfangszeit (1979) bis heute schreibt der bekannte SM – Kabarettist Axel Tüting in seinem Erstlingswerk eigenes Gedankengut nieder.
Ein kleiner Band, der für mich von SM und Leidenschaft genauso spricht, als er mich aber auch oft nachdenklich stimmt ! Axel, der Szenekabarettist, der sich auf der Bühne so „stark“ verkauft, ist im Wesen seiner Gefühle doch ein Mensch, der sich sehr viele Gedanken über sein „Inneres“ macht; ja manchmal erscheint er mir sogar leicht depremiert über den Lauf der Dinge und des Lebens!
Auf der nächsten Seite seines Bandes schafft er es aber gleich wieder mit seinem „tierischen Ernst“ ein Schmunzeln hervorzuzaubern und die SM Szene in ein Licht zu stellen, in der auch herzhaft gelacht werden darf .......ist es nicht das, was uns selbst immer wieder glücklich dabei macht ??
„Sanfter Spott“ kommt genausowenig zu kurz wie satirische Aufklärung darüber „wer oder was ist SM ?“.
In schriftlicher Form somit ein kleiner Ersatz für alle, die ihn noch nicht in seinen Shows oder Aufführungen live erleben durften. Insgesamt also ein Buch, das nicht „nur“ über SM spricht, sondern auch zum Nachdenken im Alltagsleben anregt und so für einen Preis von 8,68 Euro auf alle Fälle in keiner Nachttischschublade fehlen sollte ;-), da es sich eben zum öfteren Lesen eignet.

Zum Verschenken oder Selberschenken zu bestellen im Lusttraum Verlag; ISBN 3-937412-00-X