Frank Baldwin - Gefesselt

Erst vor kurzem auf den Markt gekommen, ist es unter Belletristik auf dem Tisch der Neuerscheinungen in fast allen Buchabteilungen zu finden.
Der Titel „Gefesselt“ und das Bild einer erotikausstrahlenden Frau auf dem Cover lassen wenig vom Inhalt ahnen.

Die noch unerfahrene Mittzwanzigerin Mimi wird in einigen Wochen den sehr verantwortungsbewussten, aber auch etwas langweiligen Mark heiraten. Kurz davor will es das Schicksal, aber auch Mimi ;-), dass sie eine völlig neue Welt betritt und erlebt.
Sie findet sich wieder in erregendem Voyeurismus. Sie lernt Jake durch ihren Job kennen, der ständig auf der Jagd ist, Frauen zu erobern und an ihre noch unbekannten Grenzen zu führen, sie zu fesseln und mit seiner Macht zu spielen. Auch Mimi , erst nur die Beobachterin, wird eines Tages zu seiner Gespielin; doch bevor es zu diesem langerwarteten Ereignis kommt, tritt noch ein Mitspieler auf den Plan......und hier beginnt im letzten Drittel die Definition des Buches als Thriller ans Licht zu kommen. Zwei von Jakes Gespielinnen werden ermordet aufgefunden und auch Mimi ist in Gefahr.

Das Buch empfand ich als spannende Unterhaltungslektüre mit psychischen Hintergründen und Elementen. Sicher interessant für den Anfänger von kleinen Fessel- und auch Machtspielen. Für Leser, die jedoch die „härtere Spielart“ bevorzugen oder sich schon mehr mit Bondage befaßt haben, spricht es nur zum Schluß mit ein paar wenigen Passagen an.
Für den Preis von 7,95 Euro sicher keine Fehlinvestition, aber auch kein SM oder Bondagebuch im herkömmlichen Sinne.

Frank Baldwin, Gefesselt
Roman
384 Seiten, Paperback
7,95 Euro
ISBN: 3-453-87334-3




 

Diesen Artikel jetzt kaufen bei Amazon